Bluetooth 5: Offizielle Vorstellung am 16. Juni 2016

Alle Freunde der drahtlosen Kommunikation können sich auf den 16. Juni 2016 freuen. Denn für diesen Termin hat die Bluetooth SIG (Special Interest Group) die Präsentation des neuen Bluetooth 5 angekündigt. Dieses wird der Nachfolger des aktuellen Standards Bluetooth 4.2.

Wie auch bei anderen technischen Neuerungen verspricht der Sprung auf eine komplett neue Versionsnummer statt eine neue Stufe 4.3 viele technische Neuerungen und Verbesserungen. Und die werden durchaus weitreichend sein, wie bereits bekannt wurde. So soll die Übertragungsreichweite von Bluetooth LE vervierfacht werden. Und schneller wird es auch, denn die Übertragungsgeschwindigkeit wird bei Bluetooth 5 im Vergleich zum aktuellen Bluetooth 4.2 immerhin verdoppelt.

Weitere neue Funktionen mit Bluetooth 5

Das soll es aber noch nicht gewesen sein. Ebenfalls angekündigt hat die Bluetooth SIG auch „neue Funktionen für verbindungslose Dienste wie ortsbasierte Informationen und Navigation“. So wird unter anderem mehr Bandbreite für Werbung bereitstehen, so dass unter anderem Bluetooth-Beacons und ähnliche Techniken mehr Möglichkeiten und einen gesteigerten Nutzen gewinnen dürften. Allerdings hält man sich aktuell bei der Bluetooth SIG mit den Details verständlicherweise noch vornehm zurück. Sonst könnte man sich ja auch die eigentliche Präsentation am 16. Juni komplett schenken, sondern einfach alles per Pressemitteilung bekanntgeben.

Wer sich jetzt schon auf die Neuerungen und die höheren Übertragungsraten von Bluetooth 5 freut, muss sich aber noch etwas gedulden. Denn bis die neue Version von Bluetooth wirklich eine weitgehende Verbreitung erreichen wird, wird vermutlich noch eine Weile dauern. Zumal auch noch nicht klar ist, ob die Bluetooth SIG am 16. Juni sofort den Startschuss verkündet oder bis zum eigentlichen Marktstart noch eine Zeit vergehen wird. Es kann also noch dauern…

So war und ist es auch bei der aktuellen Version Bluetooth 4.2. Die noch aktuellste Bluetooth-Version auf dem Markt findet man zwar in diversen Topmodellen von Smartphones und Tablets (z.B. dem Samsung Galaxy S7). Gerade in günstigeren Modellen werden aber auch heute noch die bereits etwas angestaubten Versionen Bluetooth 4.0 oder 4.1 eingesetzt. Von daher wird es wohl auch noch eine Weile dauern, bis wir wirklich von den am 16. Juni mit Bluetooth 5 vorgestellten Neuerungen in den Geräten in unseren Händen profitieren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.